Die 12 Goldenen Regeln im Umgang mit Hunden (nicht nur für Kinder).

 

1. Behandle einen Hund so, wie Du selbst behandelt werden möchtest

2. Ein Hund kann noch so lieb aussehen – Geh nicht (ohne zu fragen) zu ihm hin

3. Vermeide alles, was ein Hund als Bedrohung auffassen könnte

4. Schau einem Hund nicht starr in die Augen

5. Komm nicht in Schwanznähe, versuche nicht daran zu ziehen und trete nicht darauf

6. Störe keinen Hund beim Fressen. Versuche unter keinen Umständen, ihm das Futter wegzunehmen

7. Wenn Du mit dem Hund spielst, achte darauf, den Zähnen nicht zu nahe zu kommen

8. Versuche nie, raufende Hunde zu trennen

9. Egal ob Du Angst hast oder nicht. Laufe nie – unter gar keinen Umständen – vor einem Hund davon

10. Du hast zwei Hände. Der Hund hat nur seine Zähne, um etwas festzuhalten

11. Wenn Du mit einem Hund spielst, achte sicherheitshalber darauf, dass ein Erwachsener in der Nähe ist

12. Kein Hund ist wie der andere


 

Quelle: SV Augsburg und VDH Dortmund

Frau führt Hund Gassi